Arme Menschen e.V. / Poor people / Pessoas carentes

Wasser - Quelle des Lebens

Im Nordosten von Brasilien ist Wassermangel eines der größten Probleme. In den regenreichen Wintermonaten von April bis August haben die Familien genügend Wasser. In der Trockenzeit herrscht jedoch akuter Mangel. Um den Familien ganzjährig Zugang zu Wasser zu verschaffen, führen wir folgende zwei Arten von Projekten durch:

Brunnen

Ein bewährtes Mittel ist das Graben von Brunnen zur Förderung von Wasser. Der Nachteil von Brunnen ist, dass man häufig auf salziges Wasser stößt, weil es durch die im Boden gespeicherten Mineralien fließt. Das Wasser wird daher oft nur zur Bewässerung von Pflanzen, zum Waschen oder für Tiere verwendet. Zur Bereitstellung von Trinkwasser wird aber häufiger die Technik der Regenwasserspeicherung angewendet.

Regenwasser

Zur Bereitstellung von Trinkwasser wird häufiger die Technik der Regenwasserspeicherung angewendet. Hierzu werden große Auffangflächen so bearbeitet, dass das Regenwasser in ein Reservoir geleitet wird. Die sauberste Technik ist die Verwendung des Hausdaches und einer Zisterne. Diese speichert in der Regel zwischen 16.000 und 26.000 Liter. Alternativ kann ein natürlichen Steintanks, dessen Volumen durch eine Staumauer erhöht wird. Durch die größere Auffangfläche können so bis zu 500.000 Liter gespeichert werden.

Instandhaltung

Um eine nachhaltige und langfristige Nutzung zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Projekte zur Instandhaltung und Verbesserung bestehender Anlagen durch. Dabei legen wir großen Wert auf die selbstverantwortliche Betreuung der Projekte durch die profitierenden Familien und Gemeinden.

JahrReservoirs/SteintanksZisternenBrunnenWassertanks/Dammprojekte
Vor 2011 11 0 31 4
2011 0 6 1 0
2012 4 10 2 0
2013 2 15 2 1
2014 3 64 2 7
2015 1 15 0 0
2016 0 24 0 1
2017 0 58 0 0
2018 0 26 0 0
2019 0 9 0 0
Gesamt212274113

 

Fundo Rotativo - selbstlaufende Finanzierung

Die unterstützten Familien und Gemeinden führen den Hauptteil der Arbeiten durch. Wir stellen die Materialien und einen Facharbeiter. Außerdem beteiligen sich die Empfänger von Zisternen an den Kosten für ihr Wasserprojekt und geben uns monatlich den Gegenwert von 1-2 Säcke Zement (ca. 10-15 Euro) zurück. Diese benutzen wir, um weitere Projekte durchzuführen. Ziel ist ein Fundus von 100 laufenden Zisternenprojekten. Damit könnten wir aus den Rückzahlungen monatlich ca. 1-2 neue Projekte durchführen und so zur laufenden Verbesserung beitragen.


Helfen Sie uns!

Die Kosten eines Projektes variieren je nach Art, Größe und Gegebenheiten.

  • Brunnen: die Tiefe des Brunnens hängt vom Grundwasserspiegel ab, die von 4 bis 60 m variieren kann. Des Weiteren ist die Härte der Steinschichten entscheidend. Damit ergibt sich eine Preisspanne von 1000 bis 3.000 Euro.*
  • Damm: der Bau eines Damms unter Ausnutzung des Geländes kostet zwischen 500 und 1.500 Euro.*
  • Tank: der Bau eines natürlichen Steintanks kostet je nach Größe zwischen 800 und 3.500 Euro.*
  • Zisterne: die Kosten für eine Familie (16.000 Liter) betragen 800 Euro.*

* Es handelt sich hierbei Schätzungen. Die Kosten sind stark abhängig sind von Umgebung und Speicherkapizität.

Bildergalerie

 

Mehr Bilder aus unseren Wasserprojekten finden Sie in unserer Bildergalerie.

 
© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).